Autohersteller Adler

Adlerwerke

Die Adlerwerke vormahls H.Kleyer AG, ist eine ehemalige Maschinenfirma die Ihren Hauptsitz in Frankfurt a.M. inne hatte. Sie stellte Büromaschinen, Fahrräder, Autos und auch Motorräder her.

Wie der Name schon sagt, wurde die Firma von einem Herrn Kleyer (Heinrich Kleyer) im Jahre 1886 gegründet. Bis zum Jahre 1889 wurde die Produktion soweit ausgeweitet, dass 600 Arbeitsplätze entstanden. Diese produzierten ebenfalls klassische Dreiradwagen und die so genannten Voiturette – Autos.

Die Firma expandierte so stark, dass sie im Jahre 1895 zu einer Aktiengesellschaft umfirmiert wurde und ebenfalls eine Dividende von 20 % auszahlen konnte. Ihr Grundkapital lag bei 2,5 Millionen Mark.

Die langfristige Haupteinnahmequelle der Adlerwerke sollte sich dann in Zukunft soweit verändern, dass Büromaschinen den Hauptteil der Einnahmenseite bildeten. In der Zeit von 1907 bis nach dem 2 Weltkrieg wurde sogar auf die Produktion von eigenen Motorrädern komplett verzichtet, obwohl 1909 eigene Prototypen von Luftschiffmotoren vorgestellt worden sind. Jedoch zählte bis vor den zweiten Weltkrieg die Adlerwerke als größter Vorkriegs – Automobilhersteller in Deutschland.

Nach dem zweiten Weltkrieg (1949) stellten dann die Adlerwerke wieder eigene Motorräder und Motorroller her.

Später gab es dann mit der Firma Triumph einen Zusammenschluss zur Triumph-Adler AG. Diese wurde jedoch 1957 von der Firma Grundig übernommen. Grundig gab die Anteile dnn später an Volkswagen und Olivetti ab. Diese beschränkten sich jedoch weiterhin auf Büromaschinen.

Das bekannstesten Auto aus den Adlerwerken waren der Adler MB 250, der Adler Trumpf Junior und der Diplomat.

Verwandte Artikel


DA Direkt

Tags »

Gelesen: 1477 · heute: 2 · zuletzt: 14. August 2017

Autor: admin
Datum: Freitag, 15. August 2008 13:12
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Autohersteller

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben