Autohersteller Opel

Die Firma Opel wurde im Jahre 1862 von Adam Opel in Rüsselsheim (immernoch der Firmensitz der Unternehmung) gegründet. Von Anfang an wurden in den Werkstätten von Adam Opel Nähmaschinen hergestellt. In den späteren Jahren kamen Fahrräder hinzu. Durch einen Lotto Gewinn des Schwiegervaters konnte die Produktion auf eine Serienfertigung/Massenproduktion umgestellt werden und somit die Nachfrage nach Nähmaschinen befriedigt werden.

Durch die Erweiterung des Produktsortiments, dem Fahrrad, konnte schon relativ schnell eine Marktführerschaft in diesem Segment erreicht werden. Erst nach dem Tod von Adam Opel wurden auch Autos in das Produktionssortiment mit aufgenommen. Dies geschah durch die Übernahme des Automobilpioniers / Konstrukteur Friedereich Lutzmann. Sie bauten schon damals verschiedene Karosserie- / Motorvarianten, jedoch konnten sie gegen die französischen Motorwagen nicht mithalten und stellten zwischenzeitlich die produktion der Automobile ein.

Jedoch hielt die Pause nicht lange an, im Jahre 1902 unterzeichnete Opel einen Kooperatiosnvertrag mit dem Automobilhersteller Darracq und produzierten fortan die Voiturette Fahrzeuge, welche unter der Marke Opel-Darracq vertrieben wurden. Die Expansion in den folgenden Jahren ging soweit, dass in Rüsselsheim das Opelwerk neu ausgestattet wurde, Fliesbandfertigung. In den Jahren 1929 und 1931 verkauften die Brüder Wilhelm von Opel und Fritz von Opel an die amerikanische Automobilgeselschaft General Motors. Sie konnten ebenfalls beim Vertragsabschluss durchsetzen, dass der Name Opel für weitere Modelle angewendet werden sollte.

Selbst während des zweiten Weltkrieges wurde weiter in Deutschland produziert, General Motors wurde 1936 durch die deutsche Regierung Steuerfreiheit eingeräumt. Somit konnte GM insgesamt 1,1 Millionen Fahrzeuge produzieren.

Die Werke im östlichen Deutschland mussten nach dem Krieg an die Sowjetunion abgetreten werden und wurden als so genannte Reparaturleistung bzw. Kriegsentschädigung übergeben.

Im westlichen Deutschland entwickelte sich Opel sehr gut und konnte mit den Modellen Kadett A, Kapitän, Admiral und dem Diploamt viele Marktanteile wieder ergattern.

Auch heute ist Opel noch einer der größten Automobilhersteller in Deutschland, aktuelle Modelle sind z.B. der Vivaro, Movano Serie B, Antara (ab Herbst 2006), Zafira B, Combo, Agila, Meriva, Vectra C und dem Signum und Einigen weiteren.

Verwandte Artikel


DA Direkt

Tags »

Gelesen: 2263 · heute: 3 · zuletzt: 11. December 2017

Autor: admin
Datum: Freitag, 15. August 2008 13:38
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Autohersteller

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Ein Kommentar

  1. 1

    Toller Beitrag. Für mich war sehr interessant mehr über diese Automarke zu erfahren, bin Besitzer von einem Opel :)

Kommentar abgeben