Parken am Hang

Beim Parken am Hang reicht es nicht aus, die Handbremse zu ziehen, Autofahrer, die auf einer abschüssigen Straße nicht zusätzlich den ersten Gang einlegen, handeln grob fahrlässig und riskieren Schutz ihrer Kaskoversicherung. Falls das Fahrzeug von allein ins Rollen kommt, muss der Fahrer für den Schaden voll aufkommen, entschieden die Richter des Oberlandesgerichtes Karlsruhe (AZ 19 U 127/06).

Verwandte Artikel


DA Direkt

Tags »

Gelesen: 1811 · heute: 3 · zuletzt: 20. January 2017

Autor: admin
Datum: Freitag, 22. August 2008 14:59
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Recht

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben