Zweitwagenversicherung
Autoversicherungen
Autoversicherungen
Allsecur

DA Direkt

R und V Autoversicherung

DEVK

Sparkassen Direkt Versicherung

Directline

Asstel Autoversicherung


Doppelkarte

Auto Leasing

Motorradversicherung

Bussgeld-Katalog

Mofaversicherung

Verkehrsrechtsschutz

Zweitwagenversicherung

Ratgeber

Startseite Newsletter Autoblog Impressum
günstige Zweitwagenversicherung

Zweitwagenversicherung

Bei der Zweitwagenversicherung können Sie eine Menge Geld sparen, wenn Sie schon ein Fahrzeug (Erstwagen) versichert haben.

Zweitwagen

Wenn dem so ist, können Sie einen Zweitwagen zu günstigeren Konditionen versichern als jemand, der noch keinen Erstwagen versichert hatte. Gerade Fahranfänger und Führescheinneulinge machen davon Gebrauch und lassen ihr Auto über die Eltern oder Großeltern versichern.

Wie günstig ist der Zweitwagenrabatt?

Bei der Versicherung des Zweitwagens wird das Fahrzeug erstmalig in die Schadenfreiheitsklasse ½ eingestuft. Damit werden die teureren SF-Klassen S, 0 und M umgangen. Damit lassen sich schon einige hundert Euro Versicherungsprämie pro Jahr sparen.

Wann macht eine Zweitwagenversicherung Sinn?

  • Wer seinen Zweitwagen auf seinen Namen versichern will, sollte bei seiner Autoversicherung mindestens die SF-Klasse 1/2 für das zweite Auto (also den zweiten KFZ-Versicherungsvertrag) aushandeln können.
  • Lohnen tut sich die Zulassung eines Zweitwagens, wenn der Versicherungsnehmer im öffentlichen Dienst als Beamter/Beamtin tätig ist, da diese Personengruppe meistens günstigere Rabatte bekommen.
  • Tochter oder Sohn haben erst kürzlich den Führerschein erworben und möchten ihr Auto anmelden. Sie versichern das Fahrzeug des Kindes auf Ihren Namen.
  • Sie wollen jemandem helfen, der bei der Autoversicherung in der SF-Klasse zurückgestuft wurde, weil er noch keine unfallfreien Jahre hat oder einen Unfall hatte.
© copyright 2008-2014 - www.autoversicherung-tarife.de
Verwendete Bilder teilweise von Pixelio:
© POM´in / PIXELIO, © Dietermann / PIXELIO, © H. Lunke / PIXELIO, © Erich Kasten / PIXELIO